All about magic

Buchtipp zu Mythologien der Großen Göttin

Heute möchte ich euch ein Buch vorstellen, dass die Mythen der Großen Göttin sehr gut religionswissenschaftlich darlegt:
"Die Göttin und ihr Heros: Die matriarchalen Religionen in Mythen, Märchen, Dichtung" von Heide Göttner-Abendroth
Das Buch berichtet von Mythen aus aller Welt in patriarchaler Zeit als auch (und das ist das neue) die ursprünglichen Mythen der matriarchalen Zeit. Es ist immer das gleiche Spiel: eine Göttin die ursprünglich die Schöpfergöttin war und ganz für sich alleine stand, hatte einen Heros, mit dem sie die sogenannte "Heilige Hochzeit" feierte, der starb, in die Unterwelt kehrte und von ihr wieder ins Leben gerufen wurde. Ob das nun die vorpatriarchale Artemis, Aphrodite oder Isis ist, ist ganz egal. In patriarchalen Zeiten wurden diese Heroen, die früher nicht als Götter, sondern nur als Repräsentationen der Menschheit verehrt wurden (so zum Beispiel auch Zeus) zu Vater- und Herrschergötter erkoren, die all die großen Schöpfergöttinnen ihren Rum stahlen und sie demütigten, indem sie sie vergewaltigten oder heirateten und sie nur zu ihren Gehilfennen machten.
Sehr lesenswert und wirklich informativ! Unbedingt mal durchblättern!

21.9.14 23:17

Letzte Einträge: Lavendel Anwendungen, Wicca und neupagane Musik, Pflanzentipp gegen Kater, Halloween/Samhainvorschäge

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen